Nincs engedélyezve a javascript.
Brüchige Welten von Doderer bis Kehlmann
Olvastam
Kedvenc könyvem
Szeretnék értesítést kapni, ha ismét rendelhető

Brüchige Welten von Doderer bis Kehlmann

Einzelinterpretationen

Jelenleg nem rendelhető
2 595 helyett
2 206 Ft
15 %
Die österreichische Literatur ist stets als zeitloses Phänomen im ungarischen lite­rarischen System (Literaturkritik und-Wissenschaft, universitäre Forschung und Unterricht, verlegerisches Interesse und praktische Übersetzung) präsent. Der Band Brüchige Welten. Von üoderer bis Kehlmann versucht diesen verschiedenen Ebenen zu entsprechen.
Leírás a könyvről

Die österreichische Literatur ist stets als zeitloses Phänomen im ungarischen lite­rarischen System (Literaturkritik und-Wissenschaft, universitäre Forschung und Unterricht, verlegerisches Interesse und praktische Übersetzung) präsent. Der Band Brüchige Welten. Von üoderer bis Kehlmann versucht diesen verschiedenen Ebenen zu entsprechen. Es wird die Erzählvielfalt in der österreichischen Literatur seit 1945 in Form von Einzelinterpretationen: Autorenportraits und Werkanalysen von verschiedenen theoretischen Gesichtspunkten aus thematisiert. Das Argument ist international bekannt: Die Eigennamen der letzten sechzigJahre österreichischer Li­teratur sind mittlerweile selbst zu Begriffen geworden. Bachmann. Bernhard. Hand-ke. Jelinek u. a, bedeuten „etwas", das in der eigenen Sprache verwurzelt ist, aber auch diesseits der überwundenen Sprachgrenzen wirken kann. Aber wie wirken sie. wenn sie auf dem Exerzierplatz der Auslandsgermanistikianden? Eine Antwort darauf liefert dieser repräsentative Band, der gleichzeitig als wissenschaftliche Plattform -für ungarische Germanisten, die sich mit österreichischer Literatur sowohl im wis­senschaftlichen Bereich als auch in der universitären Unterrichtspraxis auseinander­setzen - verstanden werden kann. Gepaart nach Eigennanmen sind dies: Attila Bom-bitz und Edina Sandorfi zu Kanonisierungen und Thematisierungen in der öster­reichischen Literatur, Edit Kiräly zu Heimito von Doderer, lldikö Hidas zu Elias Ca-netti, Hajnalka Nagy zu Ingeborg Bachmann. Edit Koväcs und Miklös Fennes zu Tho­mas Bernhard, Anita Czegledy und Agnes Xyitrai zu Peter Ilandke, Andrea Horath zu Barbara Frischmuth. Gabriella Nädudvari und Szilvia Gäl zu Elfriede Jelinek, Beatrix Kricsfalusi zu Marlene Streeruwitz, Attila Bombitz zu Robert Menasse, Mihäly Arany zu Christoph Ransmayr und Märta Horath zu Daniel Kehlmann.

Adatok
Raktári kód:
719597
ISBN:
9783706905114
EAN:
9789634828990
Megjelenés:
2009.
Kötésmód:
ragasztott kartonált
Oldalszám:
264
Méret [mm]:
160 x 232 x 12
Tömeg [g]:
404
Hozzászólások